Neuzugang für die Schmidbauer Schwergutflotte: Das Enerpac SBL600 Hubgerüst

Die Schmidbauer Schwergutflotte wurde mit einem SBL600 Hubgerüst von Enerpac verstärkt. Das Portal wird eine Schlüsselrolle beim Umschlag von fast 50.000 Tonnen Kabel für das Energieinfrastrukturprojekt SuedOstLink spielen.

In den nächsten vier Jahren werden die Umschläge und die Lagerung von rund 520 Kabeltrommeln mit einem Gewicht von jeweils 95 Tonnen koordiniert, wo das Hubgerüst zum Einsatz kommt. Der Enerpac SBL600 wird an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland eingesetzt, um eine Kabeltrommel, die von einem langen Tieflader angeliefert wird, anzuheben und zu halten, bevor sie auf einen SPMT für die Lieferung an den jeweiligen Standort abgesenkt wird. Die Seitenverschiebung des Portals ermöglicht eine effiziente Handhabung der Rollen, wobei leere Rollen, die von der Baustelle zurückkommen, angehoben und auf den Boden abgesenkt werden, bevor der SPMT mit einer vollen Kabeltrommel neu beladen wird.

Das Team wurde bereits eingewiesen und ist startklar, das neue Equipment zu nutzen.

Der Enerpac SBL600 ist das erste hydraulische Hubgerüst von Schmidbauer. "Der SBL600 ist ideal für das Projekt zur Handhabung von Kabeltrommeln, und wir waren vor allem von der Einfachheit des Einsatzes des Portals auf der Baustelle angetan. Wir haben in sechs Standard-20m-Container mit festem Dach investiert, die es uns ermöglichen, die SBL600 auf der Straße, auf der Schiene und auf dem Seeweg zu Projekten auf der ganzen Welt zu transportieren", kommentiert Philipp Verges, Sales Manager Global Projects der Schmidbauer-Gruppe.

Das hydraulische Hubgerüst SBL600 von Enerpac hat eine Hubkapazität von 612 Tonnen und eine maximale Hubhöhe von 10,6 Meter. Schmidbauer hat sich für die elektrisch betriebenen Enerpac Seitenverschiebeeinheiten entschieden, die es dem Projektteam des Unternehmens ermöglichen, zwei LKW Einheiten nebeneinander zu bedienen und von einem auf den anderen LKW umzuladen ohne zu rangieren, bzw. auch Kabeltrommeln zwischenzulagern und den LKW effektiver auszulasten.

Die Steuerungen für die elektrische Seitenverschiebung sind in die Portalbasiseinheiten und das drahtlose Steuerungssystem integriert, welches eine einfache Bedienung und höchste Sicherheit garantiert.
Der klappbare Ausleger der SBL600 ermöglicht den Transport auf Standard-Pritschenwagen. Sein Design ist für den einfachen Transport optimiert, was die Kosten für den Einsatz und die Einrichtung dieser Hubgerüstgröße erheblich reduziert. 

Wir wünschen dem Projektteam weiterhin viel Erfolg und eine noch effizientere Arbeitsweise durch das neue Hubgerüst!