Raupenkrane

Unsere starken Raupenkrane von Liebherr und Demag, die größten Krane im Fuhrpark, bewegen schwerste Lasten auch auf unwegsamem Terrain sicher und wirtschaftlich am Einsatzort. Ob für Hochbau- und Infrastrukturprojekte, in der Windenergie, für den Industriebau oder in der Petrochemie Branche, die Raupenkrane überzeugen selbst bei engen Platzverhältnissen und kommen auf Grund der großen Flexibiliät weltweit zum Einsatz. Vor allem bei Langzeitbaustellen sind sie oft die kosteneffizienteste Lösung.

Vier Windkraftanlagen in Berg

Ausführung

Der Windpark der Bürgerwind Berg GmbH & Co. KG liegt zwischen der Autobahn A95 und dem Starnberger See, ca. 4 km südöstlich von Starnberg. Es handelt sich um ein ausgedehntes Waldgebiet (Wadlhauser Gräben). Die Anlage besteht aus vier WKA des Typs Enercon E-115 mit einer Nabenhöhe von 149 m, einem Rotordurchmesser von 115,71 m und einer Nennleistung von 3 MW.
Nach der Errichtung der Beton-Türme hat die Schmidbauer-Gruppe die Aufgabe übernommen, jeweils die Stahlturmsektionen, die Gondeln und die Flügel mit ihrem Raupenkran LR1600/2 zu montieren. Die Gewichte der einzelnen Elemente waren: Stahlturm 54 t, Stator 58 t, Rotor 46 t, Nabe 58 t, Flügel je 27 t.
Aufgrund der beengten Platzverhältnisse war es eine große Herausforderung für den Kranfahrer vor allem die Flügel unbeschadet zu drehen. Zudem gingen die Arbeiten manchmal bis in die Dunkelheit hinein.

 

Equipment

  • LR 1600/2 mit SL13 153+12 m und 350 t SL-Ballast
  • LR 1280 mit 35,7 m Hauptmast
  • LTM 1250 6.1
  • 3- und 4-Achs SZM mit 6- und 8-Achs Semi-Tieflader

 

Einsatzort: Berg a. Starnberger See, Deutschland

Einsatzzeitraum: Juli - Dezember 2015